Die Kirchenvorstände St. Petri Ribbesbüttel und St. Michael Rötgesbüttel haben in dieser Zeit des Wartens einen Drei-Stufen-Plan in Relation zur

7-Tagesinzidenz im Landkreis Gifhorn entworfen, um die Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten verlässlich planen und gestalten zu können. Ab sofort (21.03.) gilt:

 

  

1. Inzidenz unter 50: Es finden Präsenzgottesdienste in unseren Kirchen statt. Die Gottesdiensttermine sind im Gemeindebrief und hier auf der Homepage unter Termine zu finden.

 

2. Inzidenz 50-99: Es finden zu den Gottesdienstzeiten Andachten vor den Kirchen statt.

 

3. Inzidenz über 100: Keine Präsenzveranstaltungen.

 

Maßgebend ist der Inzidenzwert des Vortages (Samstag bzw. Gründonnerstag).

 

Eine Anmeldung zur Erhebung der Kontaktdaten vor den Gottesdiensten ist möglich, um Wartezeiten und Gruppenbildungen vor der Kirchentür beim Einlass zu vermeiden!

 

Anmelden kann man sich ...

... entweder online unter Gottesdienst besuchen (gottesdienst-besuchen.de) 

... oder telefonisch unter : 05374 66177 - Die telefonische Anmeldung ist leider NUR (!) während der Bürozeiten am Dienstag Vormittag von 08.30 -12.00 Uhr und am Mittwoch Nachmittag von 16.00 -18.00 Uhr möglich!  

 


Gott hat "Nein" gesagt . . .

 

Liebe Gemeindeglieder, liebe Leserinnen und Leser,

 

 

 

ein Vater hatte seinen beiden Kindern versprochen, am Sonntag bei gutem Wetter einen Ausflug zu machen. Darauf bat der kleine Junge beim Abendgebet um schönes Wetter.

Als die Kinder am Sonntag erwachten, regnete es in Strömen. „Siehst du“, sagte der Ältere, „jetzt hat Gott dich doch nicht gehört!“ 

Ganz entrüstet antwortete der Kleine: „Nicht gehört? Doch! Er hört uns immer, wenn wir beten! Er hat bloß Nein gesagt!“

 

Das planen viele nicht ein, wenn sie beten: Dass Gott auch Nein sagen kann. Schließlich ist er doch der liebe Gott, der mir all meine Wünsche zu erfüllen hat. Und tut er es nicht, dann ist er entweder taub oder nicht lieb oder es gibt ihn gar nicht. Gott als Wunschautomat: Ich stecke oben mein Gebet hinein und erwarte, dass unten die Erfüllung meines Wunsches herauskommt. Wenn das nicht funktioniert, ist der Automat wohl kaputt bzw. Gott hat versagt.

 

Für den kleinen Jungen hingegen ist eines ganz klar: Gott kann auch Nein sagen. Könnte er es nicht, dann wäre er ja nicht Gott, sondern nur ein Wunsch…- aber das hatten wir schon. 

Ist es nicht so, dass die Erfüllung mancher Wünsche mir und anderen gar nicht guttun würde, ja sogar schaden würde? Manchmal erkennen wir das zumindest im Nachhinein. Und auch das müssen wir Gott zugestehen und uns eingestehen, dass es Dinge gibt, die wir nicht verstehen können (oder wollen) und die wir getrost in Gottes Hand legen dürfen. 

 

Seien Sie also nicht enttäuscht, wenn Sie um schönes Wetter beten und es regnet (ihr Nachbar, der Hobbygärtner, freut sich). Und vertrauen Sie darauf, dass auch die großen Linien Ihres Lebens von Gott gezeichnet sind.

 

 

Ihr Pastor

Michael Bausmann